Entspannen,  Top Destinationen

Die schönsten Inseln der Welt

Du bist von den üblichen Stränden gelangweilt? Du glaubst, Du hast die schönen Orte bereits gesehen? Oder bist Du dir nicht sicher, wohin Du als nächstes gehen sollst? Nimm Dir einen Stift und ein Blatt Papier und notiere die Namen dieser wunderschönen Trauminseln. Hier kommt die Rangliste mit den beliebtesten und schönsten Inseln der Welt.

1. Santorini – Die Insel für Sonnenuntergänge

Santorini gehört zu den schönsten Inseln der Welt und liegt südlich der Ägäis, etwa 200 Kilometer südöstlich des griechischen Festlandes. Die Insel wurde 1660 v. Chr. durch die Lava des Vulkanausbruchs geformt. Das Innere des Vulkans versank im Meer und formte Santorini und die benachbarten kleinen Inseln Thirasia, Palaia und Nea Kameni.

Santorini gehört zu den schönsten Inseln der Welt und bietet einen tollen Ausblick aufs Meer.

Im Gegensatz zu anderen griechischen Inseln haben die Städte und Dörfer hier eine dichte Bevölkerung. Mit seinen hohen Klippen bietet diese griechische Insel atemberaubende Panoramen, Dank dem fantastischem Ausblick auf die Strände mit beeindruckenden Sonnenuntergängen.

Obwohl sich die meisten Urlauber in der Nähe der Strände aufhalten (hauptsächlich Kamari und Perissa), sollte man nicht vergessen, die schönen Felsenstädte Fira, Imerovigli und Oia zu besuchen. Diese Orte besitzen tolle Cafés und Geschäfte welche einen Besuch lohnen.

2. Malediven – Das blaue Paradies

Die Malediven sind ein wahres Paradies auf Erden. Diese wunderbare Inseln sind weltweit für ihre Schönheit bekannt. Sie gehören nicht ohne Grund zu den schönsten Inseln der Welt. Der perfekte Ort für die Flitterwochen oder einfach nur um zu entspannen und die Wunder der Natur zu genießen.

Die Perle der Inseln, die Malediven gehören ohne Zweifel zu den schönsten Inseln der Welt

Die über 1.000 Inseln der Malediven von denen eine atemberaubender ist als die andere, liegen im Indischen Ozean und bieten viele Entdeckungsmöglichkeiten. Insgesamt sind 200 Inseln bewohnt, weitere 80 werden nur für den Tourismus genutzt! Ein Besuch auf den Malediven bietet viele unterhaltsame Aktivitäten für jeden Geschmack.

Tief in das kristallklare blaue Wasser einzutauchen ist ein unvergessliches Abenteuer. Die vielen Korallenriffe und weißen Sandstrände sind unvergesslich schön. Einfach ausgedrückt, die Malediven sind ein Reiseziel, das in eine Traumwelt führt, in der man scheinbar alles vergessen und sich der Magie hingeben tut. Die Menschen auf den Malediven bewegen sich gerne barfuß! Weil barfuß an den weißen Sandstränden spazieren zu gehen, einem ein Gefühl der völligen Freiheit gibt. Die Malediven haben ein konstant warmes Wetter, jedoch herrscht dort ein tropisches Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit. Die Temperaturen fallen auch nachts kaum unter 25 °C. Die beste Reisezeit ist im Januar bis April. Der Sommer auf den Inseln bietet angenehme Temperaturen, die zwischen 26-32 Grad Celsius schwanken.

3. Seychellen – Das Reich der Riesenschildkröten

Die Seychellen bestehen aus 41 Felseninseln und 75 Koralleninseln, sie haben zusammen eine 491 km lange Traumküste und keine Grenzen, die sie mit anderen Ländern teilen.

Die Seychellen gehören zu den schönsten Inseln der Welt

Die Inselgruppe hat nicht nur was für Badetouristen zu bieten auch Wanderer und Entdecker kommen auf ihre Kosten. Neben der wunderschönen Natur besitzen die Inseln eine reiche Fauna. Dank der reizvollen Natur und den Traumstränden, werden die Seychellen oft zu den schönsten Inseln der Welt gezählt.

Auf der Insel leben unter anderem drei Arten von Riesenschildkröten. Hier findet man die größten Vorkommen von Riesenschildkröten, alleine die Zahl der Aldabra-Riesenschildkröte wird auf 150.000 geschätzt. Auch der letzte überlebende flugunfähige Vogel des Indischen Ozeans, die Cuvierralle, ist hier beheimatet. Wer lieber den Badeurlaub genießen möchte, der wird auf den Seychellen sehr erfreut über die vielen leeren Strände und das kristallblaue Meer sein.

4. Bora Bora – die romantische Insel

Weniger als eine Stunde Fahrt von der Insel Tahiti liegt das Wunder namens Bora Bora. In diese Insel verlieben sich die meisten Besucher beim ersten Anblick. Auch diese Insel zählt zu den schönsten Inseln der Welt, oft sogar als die schönste Insel überhaupt. Paare aus der ganzen Welt besuchen dieses Ferienparadies um zusammen romantische Urlaubstage zu genießen oder sich am Strand trauen zu lassen.

Bora Bora eines der schönsten Inseln der Welt

Ein Teil der Faszination ist die geografische Schönheit der Insel. Zwei schwarze Felsgipfel in großer Höhe erheben sich auf der Inselmitte und bilden eine beeindruckende Kulisse.

Der 1942 vom US-Militär errichtete Flughafen liegt auf einer von Palmen umgebenen Gruppe von Koralleninseln, etwa 20 Bootsminuten vom Hauptort Vaitape entfernt. Die Aussicht auf Bora Bora vom Flughafen aus ist wirklich atemberaubend, und wenn Sie in die Lagune fahren, werden Sie sofort erkennen, warum dies die attraktivste Gegend für die meisten Besucher ist. Das Wasser in der Lagune schimmert in wunderschönen Blau- und Türkisfarben.

Im Südosten der Insel befindet sich der Coral Garden, ein natürlicher Unterwasserpark, in dem fast alle heimischen Arten von Fischen und Korallen zu finden sind. Eine besondere Attraktion gibt es am Point Matira, dort kann man eine große Anzahl an Mantarochen besichtigen. Neben den Sehenswürdigkeiten kommen die verschiedenen Sportmöglichkeiten hinzu. Windsurfen, Jetski, Tauchen, Schwimmen oder einfach nur Sonnenbaden, ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle.

5. Zakynthos – die weltberühmte Bucht

Wie wäre es mit einem Ausflug Nach Zakynthos, die Insel mit weißem Sandstrand, türkisblauem Meer, einer weltbekannten Bucht und atemberaubenden Klippen? Wenn Du glaubst, Du musst um den Globus herum, in tropische Länder reisen, die diese Eigenschaften besitzen, dann liegst du falsch. Dieser faszinierende Ort ist die griechische Insel Zakynthos und gehört zweifellos zu den schönsten Inseln der Welt.

Zakynthos bietet eine Traumbucht und gehört zu den schönsten Inseln der Welt

Sie ist die drittgrößte Insel im Ionischen Meer mit einer Fläche von 406,619 km² und hat eine 123 km lange Küste. Die Hauptstadt von Zakynthos kann mit dem Flugzeug erreicht werden. Auf der Insel erwartet Dich eine Vielzahl an Aktivitäten, Ausflügen und Unterhaltungen. Es gibt nie einen eintönigen Moment, viele Sehenswürdigkeiten, Naturwunder und sogar ein Nachtleben für diejenigen, die spät ausgehen möchten.

Diese Insel selbst ist das Herzstück eines sehr aktiven Vulkangürtels. Zum Nachteil der Einwohner, die die katastrophalen Erdbeben erlebt haben, aber Touristen können einige fantastische Formationen von Vulkangesteinen bewundern.

Griechenland ist bekannt für seine Strände, aber kaum einer ist schöner als die Strände von Zakynthos. Der Berühmteste ist der Navagio Beach, was Schiffswrack Strand bedeutet. Der feine, weiße Vulkansand, das türkisfarbene Wasser und die Ruinen eines gestrandeten Schiffes, begeistert einen sehr. Millionenfach fotografiert und im Internet gepostet, ist dieser Ort das Aushängeschild der Insel. Durch das fleißigen Teilen auf Instagram und auf anderen Internetplattformen, ist dieser Ort inzwischen weltbekannt und die Bucht ist daher fast zu jeder Tageszeit besucht.

Woher stammt das Schiffswrack: Im Jahre 1980 wurde das Schmugglerschiff „Panagiotis“ von der griechischen Küstenwache verfolgt, erlitt dabei Schiffbruch und lief an der Bucht von Navagio auf Grund. Das Schiff wurde in der nur schwerzugänglichen Bucht nie entsorgt und fing langsam an zu verrosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.