Montenegro-Urlaub-2020-Der-Reiseführer
Top Destinationen

Urlaub in Montenegro 2020 – Der ultimative Reiseführer

Montenegro Urlaub-Saison während der Corona Zeit

Da Montenegro für den kommenden Sommer 2020 trotz der Corona-Krise seine Grenzen für ausländische Touristen öffnen wird, haben wir entschieden, einen Montenegro Urlaub 2020 Travel Guide für dieses Land zu schreiben.

Montenegro als Urlaubsland

Montenegro als Urlaubsland ist für viele Westeuropäer noch ziemlich unbekannt und ein Geheimtipp. Das kleine Land an der Adria südlich von Kroatien wird von den Touristen die es besuchen gehen, für seine warme Adria, den sauberen und gepflegten Stränden sowie seinen freundlichen Einwohnern sehr geschätzt. Wenn sie von diesem Urlaubsland noch nichts oder nur wenig gehört haben, dann mag das nicht daran liegen, dass Montenegro keine touristischen Attraktionen besitzt, viel eher liegt das an der Größe des Landes. Logisch haben große Länder in der Regel auch einen größeren Bekanntheitsgrad unter Touristen, da sie mehr Unterkunftsmöglichkeiten bereitstellen. Vielleicht macht das aber Montenegro zu einem besonderen Ort. Dieses Land setzt nicht auf Massentourismus was die schönen Badeorte nur zerstören würden. Massentourismus setzt viele große Hotelanlagen voraus, es braucht möglichst viele Unterkünfte, dazu müssten die schönen Altstädte entlang der Küste weichen, was nicht im Interesse der montenegrinischen Bevölkerung ist, zumal viele Orte historisch vom unbezahlbaren Wert sind und auch zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen. Mit gerade einmal 13.812 Quadratkilometern ist Montenegro etwas kleiner als Schlesweig-Holstein, dennoch bietet dieses kleine Land eine erstaunlich große Tier- und Naturvielfalt, sowie beeindruckende Sehenswürdigkeiten und tolle Strände mit hohen Bergen direkt am Meer.


Montenegro ist ein kleines Land an der Adria, in dem man am Morgen Skifahren und Mittags an den Strand zum schwimmen gehen kann.

Montenegro besitzt ebenfalls eine reiche Geschichte: Illyrer, Römer, Venezianer und Osmanen haben das Land oder Teile davon regiert und ihre historischen Spuren hinterlassen. Auch der internationale Landesname Montenegro stammt aus dem Venetischen „Monte Negro“ was übersetzt schwarze Berge bedeutet. Auf montenegrinisch, der Landessprache wird das Land Crna Gora genannt. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde Montenegro als eine der sechs Teilrepubliken in den jugoslawischen Vielvölkerstaat einverleibt. Nach dem Tod des kommunistischen Führers Tito, zerfiel der jugoslawische Staatenbund und alle einzelnen Republiken wurden nach und nach unabhängig. Montenegro und Serbien waren die beiden letzten Republiken Jugoslawiens, jedoch entschied sich Montenegro im Jahre 2006 ebenfalls für die Unabhängigkeit und Jugoslawien bzw. der Nachfolgestaat Serbien und Montenegro wurde damit aufgelöst. Die Montenegriner sind ein freiheitsliebendes und leidenschaftliches Volk, sie lieben und genießen die Naturschätze ihres Landes, unter den anderen Völkern Ex-Jugoslawiens hatten sie daher immer den Ruf „faul“ zu sein und nicht arbeiten zu wollen. Wer würde aber nicht bei so einem schönen Land wie Montenegro, am liebsten den ganzen Tag lang an den Strand legen und die Aussicht auf das schöne weite Meer und den hohen Bergen genießen zu können? Montenegro ist ein wunderbarer und einzigartiger Ort der zum Entspannen und entdecken einlädt. Abenteurer können die beeindruckenden hohen Berge erklimmen gehen, Bootstouren auf tobenden Flüssen unternehmen oder Am Strand das wunderbare Wetter genießen. Europäischer Komfort wird mit einer harmonischen Atmosphäre kombiniert, die von der Natur des Landes selbst geschaffen wurde.


Wo sind die besten Strände in Montenegro?

Wer nach Montenegro reist um hauptsächlich am Strand entspannen zu wollen, der sucht im Internet zuerst nach den besten Stränden Montenegros. An dieser Stelle muss geklärt werden was bedeutet bester Strand? Für einige ist ein großartiger Strand ein Strand mit einer minimalen Anzahl von Menschen, für andere ein Strand mit wunderschönen Wasser für andere ein sauberer Sandstrand. Wo aber befinden sich die Sandstrände des Landes? Grundsätzlich gibt es überall im Land Sandstrände selbst in der Bucht von Kotor, diese sind jedoch sehr klein. Wir empfehlen den Sandstrand-Liebhabern unter euch daher die Resorts wie Sutomore, Ulcinj, Petrovac oder Becici zu besuchen. Diese Orte besitzen größtenteils Sandstrände. Urlauber die nach leeren Stränden suchen, werden in den Sommermonaten etwas suchen müssen. Da Montenegro recht klein ist und vor allem von den Touristen aus den Nachbarländern sehr geschätzt wird, findet man in der Sommersaison kaum noch leere Strände, mit Ausnahme einiger Geheimtipps wie die Strände auf der Halbinsel Lustica oder in der Umgebung von Herceg Novi. Wer nach Stränden mit sauberem Wasser sucht, der wird in Montenegro schnell fündig werden. Denn so gut wie überall ist das Meer in dem Land sauber und klar. Sehr zu empfehlen sind allerdings die Strände in Utjeha, der Bucht von Kotor oder wie der Name schon sagt in Dobra Voda was übersetzt gutes Wasser bedeutet.

An dieser Stelle möchten wir Euch nicht weiter auf die Folter spannen und Euch einige wunderbare Städte und Orte vorstellen, die Ihr bei eurem Montenegro-Urlaub auf keinen Fall verpassen solltet. Viel Spaß

Montenegro Sehenswürdigkeiten

Perast

Urlaub in Montenegro 2020 - Perast

Perast ist eine Kleinstadt die an der Bucht von Kotor liegt. Der Ort besitzt ein mildes Klima aber gleichzeitig auch die meisten Sonnenstunden im Jahr. Zu der kleinen Küstenstadt gehören auch die beiden Inseln Sveti Dorde und Gospa od Skrpjela. Auf Sveti Dorde befindet sich ein alter Friedhof für den Adel aus Perast und ein altes Benediktinerkloster. Gospa od Skrpjela ist eine künstliche Kircheninsel, beide Inseln gehören zusammen mit der ganzen Bucht von Kotor zum UNESCO Weltnatur- und Weltkulturerbe. Im Mittelalter streiteten sich die lokalen Fürstentümer Zeta und die Republik Venedig um die kleine Küstenstadt, häufig wechselte der Ort daher seinen Besitzer. Auch die Osmanen versuchten dort Fuß zu fassen und belagerten den Ort. Nach den Kriegen gegen die Osmanen blühte die Stadt allmählich auf und baute eine Flotte von mehr als 100 Handelsschiffen auf, die Einwohnerzahl stieg auf über 1600. Die wohlhabend gewordenen Einwohner bauten sich prächtige Villen, die heute noch das Stadtbild prägen. Im Jahre 1797 wurde die Republik Venedig zerschlagen und die Herrschaft über Perast endete zum Bedauern der Einwohner, die immer ein gutes Verhältnis zu Venedig pflegten. Es kam wie es kommen musste und Perast verlor im Laufe der Zeit seine Bedeutung. Die Einwohnerzahl ging immer weiter zurück bis schließlich auf 350. Durch diesen Rückschritt bekam der Ort jedoch einen neuen Charme, man findet dort noch einige Ruinen aus der alten Blütezeit, die Perast zu einer kleinen Märchenstadt machen.


Herceg Novi

Urlaub in Montenegro Herceg Novi, Montenegro Urlaub 2020 - Der ultimative Reiseführer

Direkt hinter der kroatischen Grenze liegt die Kleinstadt Herceg Novi. Die Stadt zählt zu den beliebtesten Badeorten des Landes. Herceg Novi verzeichnet über 200 Sonnentage im Jahr, dank dem warmen Klima gedeihen in Herceg Novi zahlreiche exotische Pflanzen, darunter Bananen, Kiwi, Zitrusfrüchte und Granatäpfel. Durch die Nähe zu Kotor wurde Herceg Novi früher zu einer bekannten Hafenstadt ausgebaut. Viele Seeleute aus weit entfernten Orten, Gingen in Herceg Novi an Land. Die Samen der mitgebrachten tropischen Früchte aus der Heimat der Seeleute, schlugen im Laufe der Zeit Wurzeln. Das warme Klima begünstigte die Verbreitung der Früchte im Ort, sodass heute Herceg Novi als Montenegros Botanischer Garten bekannt ist. Herceg Novi wurde vom bosnischen König Tvrtko I. im Jahre 1382 mit dem Namen Sveti Stefan gegründet. Heute trägt aber eine Insel in der Nähe von Budva diesen Namen. Durch die ehemalige venezianische, türkische, spanische, französische und österreich-ungarische Herrschaft, weißt Herceg Novi eine besonders reizvolle Architektur auf. Das Stadtbild besteht aus einer Mischung aus orientalischem und neoklassischem Stil. In Herceg Novi kann man eine Bootstour nach Perast unternehmen, die alte Gefängnisinsel Mamula besuchen oder einen Ausflug in die Berge machen. Dank der Nähe zu Kroatien können Touristen Herceg Novi einfach mit einen Kroatien-Urlaub kombinieren. Wenige Kilometer entfernt von Herceg Novi befinden sich zwei Flughäfen. Herceg Novi ist ein beliebter Ort unter den Besuchern. Die Festung und das spanische Fort Mamula zieht einen Großteil der Touristen des Landes an und bieten eine herrliche Panoramasicht auf die Stadt und die Bucht von Kotor. Herceg Novi besitzt einen wunderschönen Badestrand der windarm ist und hervorragend eignet um eine schöne Hautbräune zu bekommen. Kleiner Geheimtipp: Es gibt außerhalb der Stadt einige traumhafte Strände die man am besten aber mit einer Yacht oder einem Boot erreichen kann. Etwa 4 Kilometer entfernt befindet sich der Kleine Badeort Igalo. Viele Urlauber kommen vor allem wegen den Kurhotels hierher, um sich von körperlichen Beschwerden behandeln zu lassen.


Budva

Urlaub in Montenegro Budva, Montenegro Urlaub 2020 - Der ultimative Reiseführer

Budva ist eine Küstenstadt an der Adria. Die Stadt ist eine der ältesten an der Adria, wurde aber tragischerweise bei einem Erdbeben im Jahre 1979 fast vollständig zerstört. Die kommunistische Regierung Jugoslawiens ließ die Stadt glücklicherweise originalgetreu wieder aufbauen. Heute ist die Stadt die Tourismusmetropole Montenegros und hat knapp 14.000 Einwohner, wovon ein Teil aus reiche Russen besteht, die in den letzten Jahren teure Apartments gekauft haben um sich dort dauerhaft niederzulassen. Die Stadt ist bei vielen reichen Ausländern beliebt, die schöne Küstenstadt mit seinen reizenden roten Ziegeldächern hat eine hervorragender Sicht zur Adria und auf die alte Seemannsinsel Sveti Stefan. Im Hintergrund der Stadt befinden sich atemberaubend schöne Berge die mit ihrer Höhe und Nähe zum Strand einem die Sprache verschlagen. Das kristallblaue Meer funkelt und glitzert magisch in der Sonne entlang der insgesamt 21 Kilometer langen Küste von Budva. Ganze 17 Strände besitzt die Küstenstadt, die alle von besonderer Schönheit sind. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören die kleinen Inseln, die Buchten und die vielen historischen Denkmälern. In Budva kann man neben Hotelzimmern auch private Apartments oder Villen mieten, außerdem gibt es in der Stadt die besten Restaurants des Landes, die traditionelles Essen anbieten. Budva eignet sich auch sehr gut für Familienurlaube, der Badeort besitzt viele Unterhaltungsmöglichkeiten für Kinder darunter Wasserparks, professionelle Animationen, Spielplätze und Kinder Shows.

Sveti Stefan

Urlaub in Montenegro Sveti Stefan, Montenegro Urlaub 2020 - Der ultimative Reiseführer

Sveti Stefan war in den 60er Jahren noch ein Fischerdorf und wurde in eine Luxusinsel verwandelt. Die Insel befindet sich vor der Küste von Budva und ist wohl eines der am meisten fotografierten Sehenswürdigkeiten Montenegros. Diese traumhafte Insel ist bekannt für seine luxuriösen Hotels die unter anderem arabische Ölscheichs, Dan Bilzerian, Bill Gates und viele Hollywood- und Musikstars beherbergt haben. Die Hotels auf der Insel sind zwar für Normalsterbliche unbezahlbar, Übernachtungen kosten mehrere Tausend Euro jedoch ist die Stadt Budva nur einen Katzensprung entfernt, sodass immerhin Tagesausflüge zur Insel unternommen werden können. Der Strand mit seinem feinen weißen Sand sticht sofort ins Auge und macht den Ort noch attraktiver für Touristen. Die Insel wurde eine zeitlang von der Familie Pastrovic beherrscht, die auf der Insel eine Kirche zu ehren des heiligen Stefans errichten ließ. Dies gab der Insel den heutigen Namen Sveti Stefan was übersetzt heiliger Stefan bedeutet. Während der osmanischen Zeit versuchten die Türken die Montenegros zu erobern. Zu dieser Zeit diente die Insel als Rückzugsort für die Bevölkerung oder sichere Unterkunft für Frauen und Kinder. Im Laufe der Zeit aber verließ der Großteil der Bevölkerung den Ort, die kommunistische jugoslawische Regierung baute den fast vollständig verlassenen Ort für Touristen wieder auf. Auf der Insel entstanden die heutigen Hotels der Superlative und ein Casino. Heute ist die Insel ein Fünf-Sterne-Resort und gehört zu den luxuriösesten Unterkünfte Europas. Auf der Insel gibt es Restaurants mit den besten Köchen des Landes, die ihre anspruchsvollen Besucher mit wunderbaren Gerichten verwöhnen.


Kotor

Urlaub in Montenegro Kotor, Montenegro Urlaub 2020 - Der ultimative Reiseführer

Die alte Stadt Kotor ist ein wahrer Schatz und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Stadt liegt am Ufer einer Bucht umgeben von hohen Bergen und wurde in ihrer jahrhundertealten Geschichte von vielen Kulturen geprägt. Eine atemberaubende Architektur der Stadt zeugt von dieser alten Vergangenheit. Dicke Stadtmauern umgeben die Stadt und waren einst die letzte Verteidigungslinie zwischen den Bewohnern der Stadt und einfallende Armeen. Heute aber muss die Stadt sich nicht vor fremden Eindringlingen verteidigen, sondern öffnet diese stabilen Wehrmauern für Touristen aus aller Welt. Das Meer in Kotor ist bekannt für sein warmes und sauberes Wasser, was auch von den Einheimischen sehr geschätzt wird. Kotor besitzt ein befestigtes Ufer und einen Sandstrand, die mit allen Dingen ausgestattet sind, die für Badegäste wichtig sind. Liegestühle, Sonnenschirme, Strandduschen, Umkleidekabinen, Strandbars und gute Restaurants. Der Zutritt zum Strand ist für alle Badegäste kostenlos, Sonnenschirme kostet etwa 7 €. In Montenegro kann man übrigens überall mit Euro zahlen. Eine eigene Währung hat das Land nicht mehr. Für Urlauber die auch gerne feiern möchten, eignet sich Kotor sehr gut. In der Sommersaison werden jeden Abend Partys veranstaltet, die vor allem von jungen Gästen besucht werden. Die meisten Urlaubsorte Montenegros liegen südlich von Kotor. Da Kotor in einer tief geschützten Bucht umgeben von hohen Bergen liegt, ist der Weg entlang Bucht sehr zeitraubend. Eine beliebte Alternative um in den Süden zu gelangen, ist die Auto-Fähre. Die Überfahrt kostet 4,50 €. Auf der Überfahrt bekommt man eine wunderschöne Aussicht auf die Küstenstadt Perast.

Ulcinj

Ulcinj Ulqin - Der Reiseführer für Montenegro
Andrey from Russia / CC BY

Ulcinj oder auch Ulqin wie der Ort auf albanisch, in der Sprache der Mehrheitsbevölkerung genannt wird, ist eine uralte Stadt wenige Kilometer von der montenegrinisch-albanischen Grenze entfernt. Ulcinj wurde einst von den Illyrern gegründet und ist eine der ältesten Städte Europas. Der berühmte Strand von Ulcinj „Plazha e madhe“ (großer Strand) ist ein 12 Kilometer langer Sandstrand und gleichzeitig auch der längste Strand Montenegros. Der große Stand ist ein beliebter Partystrand mit vielen Cocktail- und Musikbars. Am Abend wird es am großen Strand jedoch ruhiger und das wahre Nachtleben beginnt am kleinen Strand „Plazha e vogel“. Der kleine Strand befindet sich in der Bucht von Ulcinj, im Herzen der Altstadt, zwischen der Burg und der Halbinsel Jadran. Die Spazier- und Partymeile entlang der Strandpromenade ist vor allem unter albanischen Touristen aus den Nachbarländern sehr beliebt. Dort reiht sich ein Nachtclub nach dem anderen. Es gibt dort aber auch einige Restaurants, Eisdielen und einen kleinen Rummelplatz. Der Ort scheint ein Magnet für Pärchen, Familien und junge Menschen zu sein. Das Umland von Ulcinj besitzt und eine wunderbare Natur mit uralten Seen und Flüssen.

Petrovac

Petrovac - Der ultimative Reiseführer

Petrovac ist eine kleine gemütliche Stadt an der montenegrinischen Riviera, die zum entspannen einlädt. Die Stadt liegt nur wenige Kilometer von der kroatischen Grenze entfernt, geschützt zwischen Pinien- und Olivenhainen. Manche Olivenbäume in dem Ort sind über 100 Jahre alt. In der Küstenstadt befindet sich eine große Auswahl an Hotels und Villen, die sich entlang der Küste reihen. Petrovac bietet den Reichen sowie der normalen Arbeiterklasse gute Übernachtungsmöglichkeiten. Man kann zwischen vielen Luxusapartments, Ferienhäusern für ganze Familien oder einfachen Zimmern wählen. Die Hotels dort führen im Ranking der besten Hotels und Zimmern in Montenegro. Einige Hotels haben auch eigene private Strandbereiche die für ihre Gäste zur Verfügung stehen. Nicht weit entfernt von Petrovac befinden sich weitere Strände. Einer davon ist Lucice und liegt etwa 500 Meter entfernt, der andere Strand Buljarica liegt 2 Kilometer entfernt und kann ganz einfach mit dem Auto erreicht werden.


One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.